06.05.2019

DJ EXTRAVAGANT auf dem Schloßplatz in Oranienburg


Die Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH hatte mich am 18.05.2018 für das musikalische Rahmenprogramm sowie die tontechnische Betreuung des 6. Laufs um den Kremmener Spargel auf dem Schloßplatz in Oranienburg gebucht. Der Spargellauf ist eine einmal im Jahr stattfindende gemeinsame Veranstaltung der besagten Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH und des Spargelhof Kremmen GmbH & Co KG in Zusammenarbeit mit dem Team Oberhavel e.V., ein Jedermann-Lauf über eine Zeitspanne von einer Stunde mit Rundenzählung für verschiedene Laufarten (sportliches Laufen, Joggen, Gehen, Nordic Walking, Speed Walking). Als Anerkennung ihrer sportlichen Leistung erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach dem Lauf für jede absolvierte Runde ein vom Spargelhof Kremmen gestiftetes Bündel Spargel und die besten in ihren Kategorien weitere Präsente.

Da seitens der Veranstalter mit rund 300 Teilnehmern gerechnet wurde und die Veranstaltung draußen stattfand, war von meiner Seite aus ein höherer Technikaufwand zu betreiben, um die betreffende Fläche des Rahmenprogramms auf dem Schloßplatz adäquat zu beschallen. Zum Einsatz kam meine PA-Systemkonfiguration "Rock & Roll" mit 4 Bässen und 2 Topteilen nebst Amping, Controlling und Master-Processing. Des Weiteren Mischpult, Mikrofon und (so minimalistisch wie möglich gehaltene) Abspieltechnik. Eine besondere Herausforderung war das nicht ganz ebene Pflaster auf dem Schloßplatz, das einen standsicheren Aufbau der Lautsprecher nur mit Hilfe von Gummi-Filz-Matten, Wasserwaage und Gummikeilen ermöglichte. Ich entschied mich operativ für eine Art gecurvten Links/Center/Rechts-Aufbau, um eine wenigstens noch einigermaßen homogene Bass-Abstrahlung auf dem Platz zu realisieren. Auch wenn "nur" gelaufen und nicht getanzt werden sollte. Als weitere technische Extras waren für das von der örtlichen AOK durchgeführte Läufer-Aufwärmprogramm ein CD-Player und eine Headset-Funkstrecke sowie für diverse Reden und die Siegerehrung eine weitere Funkstrecke mit Handheld-Mikro von mir zu stellen.

Ich stehe musikalisch ja nun nicht unbedingt für aktuellen Mainstream-Bumbum. Diese sogenannte "Produzentenmusik" gab es dann nur als Einspieler vom AOK-Aufwärmprogramm sowie vom lokalen Showact DRUMS ALIVE, von dessem ebenfalls im Rahmenprogramm geplanten Auftritt ich erst unmittelbar vor Ort erfuhr. Ich selbst hatte mir für das musikalische Rahmenprogramm der Lauf-Veranstaltung weitestgehend passend zum Thema diverse Musik mit den Begriffen "Run", "Walk" oder "Lauf" vorbereitet. Also Acts wie z.B. RUN D.M.C., WALK THE MOON oder DEXYS MIDNIGHT RUNNERS und Songs wie z.B. "Run Boy Run" (WOODKID), "On The Run" (KYTES), "Running" (FIEU), "Running From The Dawn" (RED SUN REVIVAL), "Run For Cover" (PLAN B), "Tears Run Rings" (MARC ALMOND), "Runaround On The Underground" (ERASURE), "Running Up That Hill" (KATE BUSH), "Runaway" (BON JOVI), "Born To Run" (BRUCE SPRINGSTEEN), "Running In The Family" (LEVEL 42), "You're A Runner" (ME AND MY DRUMMER), "Lauf lauf" (GENEPOOL), "Und ich lauf" (WITT), "Walk Away" (THE SISTERS OF MERCY), "A Walk In The Park" (NICK STRAKER BAND) und "The Walk" (THE CURE). Dabei achtete ich darauf, möglichst Uptempo-Songs auszusuchen, mindestens aber Midtempo-Songs.

Bei der Veranstaltung entstanden auch ein paar Fotos, die es nun in der Galerie auf dj-extravagant.de zu sehen gibt.